Boot-Service Magnani ist ein von der Schifffahrtskontrolle zugelassener Fachbetrieb
für die gesetzlich vorgeschriebene Motorenwartung

Nach dem 31. Mai 2009  ist das Vorführen eines Motor-Bootes nur noch mit einem Wartungs- oder Abgasdokument möglich !

Bitte Wartungs-Termine rechtzeitig vereinbaren.

ACHTUNG :
Ab 1.Juni 2010 muss dieses Dokument auf allen Booten mit Motor
bei allfälligen Kontrollen durch die Seepolizei vorhanden sein !

Je mehr Informationen Sie über Ihren Bootsmotor liefern, desto schneller und
günstiger können wir die erforderlichen Dokumente erstellen.

 

Mitteilung des Bundesamt für Verkehr BAV

Rundschreiben Nr. 38

Revision der SAV, periodische Abgasnachuntersuchung

Sehr geehrte Damen und Herren

Bekanntlich trat auf den 1. Juni 2007 die Revision der Abgasvorschriften für Schiffsmotoren (SAV, SR 747.201.3) in Kraft. Damit werden unter Ziffer 13 der SAV Änderungen im Bereich der Abgasnachuntersuchungen wirksam. Zur SAV gibt es seit Oktober 1997 Ausführungsbestimmungen des UVEK (AB-SAV). Diese sind noch nicht an die neuen Bestimmungen der SAV angepasst. Die Arbeiten daran sind im Gange. Es ist geplant, die Neufassung Ende 2007 / Anfang 2008 zu publizieren.

Dieses Rundschreiben soll Sie bis zur Publikation der Neufassung der AB-SAV über die Abgasnachuntersuchungen informieren.

1. Was ist eine Abgasnachuntersuchung

Siehe hierzu Ziffer 2.12 der revidierten SAV. Insbesondere ist zu erwähnen, dass im Rahmen der Abgasnachuntersuchung keine Abgasmessung mehr vorgeschrieben ist. Dies gilt für alle Motoren.

2. Welche Motoren unterliegen der Abgasnachuntersuchung

Siehe hierzu Ziffer 13.1 und 13.3 der revidierten SAV. Grundsätzlich sind alle Motoren einer periodischen Abgasnachuntersuchung zu unterziehen. Ausgenommen davon sind Motoren, welche mit einem Onboard-Diagnosesystem II oder höher ausgerüstet sind. Referenz/Aktenzeichen: 240.2/2007-06-01/103 2/3

3. Welche Fristen gelten

Die Fristen zur Abgasnachuntersuchung sind in Ziffer 4.2 der AB-SAV festgelegt. Sie betragen bei:

• Fahrgastschiffen, Schiffen für den gewerbsmässigen Personentransport bis zu 12 Fahrgästen, Mietbooten und Güterschiffen ein Jahr;

• anderen Schiffen drei Jahre.

4. Ab wann gilt die Pflicht zur periodischen Abgasnachuntersuchung

Es ist zu unterscheiden zwischen Motoren, für welche die periodische Abgasnachuntersuchung be-reits bisher vorgeschrieben war und solchen, bei denen diese Pflicht mit der Revision der SAV auf den 1. Juni 2007 neu eingeführt wurde.

Für Motoren, die bereits bisher der periodischen Abgasnachuntersuchung unterlagen, ändert sich bezgl. der Fristen nichts.

Für am 1. Juni 2007 bereits zugelassene Motoren, die neu der periodischen Abgasnachuntersuchung unterliegen, beginnt die Frist zur Nachuntersuchung mit Inkrafttreten der SAV-Revision auf den 1. Juni 2007 (1. Nachuntersuchung spätestens am 1. Juni 2010). Für Motoren, welche nach dem 1. Juni 2007 erstmals in der Schweiz zugelassen werden, beginnt die Frist mit dem Datum der Zulassung zu laufen.

5. Welcher Nachweis über die Abgasnachuntersuchung ist erforderlich

Auch hier ist zwischen Motoren, für welche die periodische Abgasnachuntersuchung bereits vorgeschrieben war und solchen, bei denen diese Pflicht mit der Revision der SAV auf den 1. Juni 2007 neu eingeführt wurde, zu unterscheiden.

Für Motoren, die bereits der periodischen Abgasnachuntersuchung unterlagen, ändert sich bezüglich des Abgaswartungsdokumentes nichts. Das bedeutet, dass das bisherige Dokument weiter verwendet werden kann, bis es vollständig ausgefüllt ist. Allerdings entfallen künftig die Eintragungen über die Abgasmessung im Rahmen der periodischen Nachuntersuchung.

Für Motoren, welche neu der periodischen Abgasnachuntersuchung unterliegen, ist ein Abgaswartungsdokument erst notwendig, wenn der betreffende Motor das erste Mal dieser Nachuntersuchung unterzogen werden muss.

 

Freundliche Grüsse

Bundesamt für Verkehr Bundesamt für Verkehr

Dr. Jürg Marti, Vizedirektor Gerhard Kratzenberg, Sektionschef Abteilung Überwachung Sektion Schifffahrt